unsortiert

Montagsfragen 2016 #2

Und hier kommt meine Antwort zur aktuellen Montagsfrage des Buchfresserchens…

montagsfrage_banner

Wie wichtig sind Dir Klappentexte/Inhaltsangaben auf der Rückseite?

Bei Büchern, die ich wirklich gezielt kaufen möchte (sprich, ‚das Neue vom Lieblingsautor‘ oder ‚habe ich mir vorher schon zig Rezensionen zu durchgelesen‘) lese ich mir Rücken- oder Klappentexte überhaupt nicht durch. Es kommt für meinen Geschmack viel zu oft vor, dass in solchen Texten entweder Fehler oder sogar Spoiler vorkommen. Ich habe nicht erst einmal erlebt, dass der Klappentext so viel von der Handlung des Buches vorweg nahm, dass sich das Lesen des Buches quasi nicht mehr gelohnt hätte, weil man eh schon alles wusste.

Anders sieht es aus, wenn ich mich beim „nur mal gucken und am Ende habe ich 4 neue Bücher und einen Taschenkalender gekauft“ durch den Laden treiben lasse. Spricht mich das Cover oder der Titel eines unbekannten Buches an, lese ich zunächst den Rücken-/Klappentext durch und wenn der neugierig macht, auch noch die erste Seite an. Ist der Text auf dem Buch dann uninteressant oder seltsam geschrieben, lege ich das Buch wieder beiseite – so mögen mir schon tolle Geschichten entgangen sein, aber ich kann mich dann einfach nicht zum Kauf durchringen.

Wie ist das bei euch? Lasst ihr euch von Inhaltsangaben beeinflussen?

Advertisements

Du möchtest etwas dazu sagen? Mach doch - gleich hier! :) Ich bin gespannt auf Deine Meinung zu dem Thema.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s