unsortiert

Noch mehr Neuzugänge! <3

Es gab noch mehr Neuzugänge! ❤

„Morgen kommt ein neuer Himmel“ von Lori Nelson Spielmann hat schon eine Weile auf meinem Wunschzettel gestanden. Ich finde schon das Cover ganz zauberhaft und als meine Mama das Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen habe ich sie mit Hundeblick und ner Schüppe, auf die 10 Spatzen gepasst hätten, angefleht, sie möge es mir doch bitte ausleihen. Und taadaa – Mama hat sich erweichen lassen, das Buch innerhalb von zwei Tagen eingeatmet und nun liegt es stolz auf meinem Lese-Stapel! *-*

u1_978-3-8105-1330-4.35707043                                                     (Quelle: Krüger)

Können Träume glücklich machen? Eine Mutter zeigt ihrer Tochter den Weg, ihre wahren Träume zu verwirklichen.
Ein berührender Roman über die eine Liebe, die uns ein Leben lang nicht verlässt.

Wer verscheucht die Monster aus unseren Albträumen?
Wer tröstet uns bei Liebeskummer?
Und wer kennt uns besser, als wir uns selber kennen?

Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung.
Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter die Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung gemacht, damit Brett ihr Erbe erhält – und zwar innerhalb von 12 Monaten.

Aber Brett ist nicht mehr das Mädchen von damals. Ein Baby bekommen? Das hat sie schon lange ad acta gelegt. Ein Pferd kaufen? In ihrer Wohnung sind nicht mal Haustiere erlaubt. Eine gute Beziehung zu ihrem Vater aufbauen? Ha – der ist seit sieben Jahren tot. Sich verlieben? Die einzig wahre, große Liebe gibt es doch nur im Film.

Um sie bei der Erfüllung ihrer Ziele zu unterstützen, hat ihre Mutter Brett mehrere Briefe hinterlassen. Wütend, enttäuscht und verletzt liest Brett den ersten Brief – und ist überwältigt von der liebevollen und fürsorglichen Nachricht ihrer Mutter, die gespürt hat, dass Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist. Die Briefe ihrer Mutter rufen Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen – denn nur sie selbst kann es ändern …
Kann Elizabeth ihrer Tochter dabei helfen, sich selbst wiederzufinden? (Beschreibung Krüger)

Wie ihr ja bereits wisst, habe ich bei auf Lillies Bookraptured Blog eine signierte Ausgabe von Jennifer L. Armentrouts „Obsidian – Schattendunkel“ gewonnen. Und als ich am Mittwoch Abend, um etwa 22 Uhr dachte, och, lieste mal die erste Seite an, guckte ich gegen etwa 04 Uhr plötzlich auf die letzte Seite und war völlig baff. Eingeatmet. Einfach so. Und nun? ICH MUSS WISSEN, WIE ES WEITER GEHT!!!!!! Also direkt am Donnerstag (nach viiiiel zu wenig Schlaf) in den nächsten Thalia und den zweiten Teil der Reihe „Onyx – Schattenschimmer“ gekauft.

9783551583321                                                    (Quelle: Carlsen)

Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können? (Beschreibung Carlsen)

Und was soll ich euch sagen? Es ist einfach so passiert, ich wollte es gar nicht! Aber zack! Wieder eingeatmet. Noch Donnerstag Abend. SO. Und nun hab ich ein Problem. Mein Geld ist aufgebraucht. Nur noch ein Kaufhof Gutschein ist von Weihnachten übrig geblieben. Ich also heute zu Kaufhof, ab in die Bücherabteilung und dann will ich das bestellen und die böse Kaufhof-Verkäuferin sagt: „Hamwanüsch.“Ich sag: „Das sehe ich, aber würden Sie das bitte für mich bestellen.“ Böse Kaufhof-Verkäuferin: „Kriegnwanüschmeehrrinn.“ (Wir sind in Rostock, aber das hat die würglich gesagt). Ich sag: „Hmpf.“ (Ich gucke böse!) „Gar nicht mehr? Sie müssten das doch vorbestellen können, das ist doch ein aktuelles Buch.“ Böse Kaufhof-Verkäuferin: „Wollnsenuwatkoofn?“ PSÖH! Bestell ich Opal halt wann anders (Ich weine innerlich. Geduld war ja aus, da hab ich von Gott Brüste gekriegt. Abawatwisstemachn? (Um es mal mit den Worten der plöden Verkäuferin zu sagen.)) Also, Renteln, denk nach, welches Buch nimmst du stattdessen, du kannst ja den Gutschein nicht einfach verfallen lassen.

Zac Efron

Welches Buch? DIESES? ODER DOCH JENES? (Entscheidungsfreudigkeit war ja auch aus, da hab ich noch mehr Brüste bekommen.) Nun ja. Am Ende ist es eins geworden, auf dass ich auch ganz scharf bin. Trotzdem bin ich traurig, dass ich noch nicht erfahre, wie es mit Katy und Daemon weiter geht.

Lange Rede, kurzer Sinn: „Der Seidenspinner“ von Robert Galbraith ist heute bei mir eingezogen. Ein absolutes Must-have, nachdem mir „Der Ruf des Kuckucks“ so wahnsinnig toll gefallen hat!

043_0515_155021_xxl                                                 (Quelle: Blanvalet)

Als der Romanautor Owen Quine spurlos verschwindet, bittet seine Frau den privaten Ermittler Cormoran Strike um Hilfe. Es ist nicht das erste Mal, dass Quine für einige Tage abgetaucht ist, und sie möchte, dass Strike ihn findet und nach Hause zurückbringt. Doch schon zu Beginn seiner Ermittlungen wird Strike klar, dass mehr hinter Quines Verschwinden steckt, als seine Frau ahnt. Der Schriftsteller hat soeben ein Manuskript vollendet, das scharfzüngige Porträts beinahe jeder Person aus seinem Bekanntenkreis enthält. Sollte das Buch veröffentlicht werden, würde es Leben zerstören – zahlreiche Menschen hätten also allen Grund, Quine zum Schweigen zu bringen.

Als Quine tatsächlich tot aufgefunden wird, brutal ermordet unter bizarren Umständen, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um das wahre Motiv des skrupellosen Mörders aufzudecken – eines Mörders, wie Strike ihm noch nie zuvor begegnet ist …

Absolut fesselnd und voller unerwarteter Wendungen: Der Seidenspinner ist der zweite Roman der hochgelobten Krimiserie um den Ermittler Cormoran Strike und seine entschlossene junge Assistentin Robin Ellacott. (Beschreibung Blanvalet)

Zu Obsidian und Onyx werde ich so bald wie möglich die Rezensionen posten, ihr dürft also gespannt sein. Verratet mir doch bis dahin: Habt ihr das auch manchmal, dass ihr so in einem Buch versinkt, dass ihr gar nicht merkt, wie die Zeit vergeht? Und plötzlich seid ihr am Ende angekommen und wollt sofort wissen, wie es weiter geht? Mir geht das ja gefühlt irgendwie ständig so.

Advertisements

3 Kommentare zu „Noch mehr Neuzugänge! <3

  1. Ich kann dich zumindest in der Hinsicht beruhigen, als dass du Opal gar nicht hättest kaufen KÖNNEN (…und dann ist die Dame vom Kaufhof jawohl nicht nur unfreundlich, sondern vor allem schlecht informiert 😀 )- es erscheint nämlich erst ganz frisch Ende April. Ob das jetzt eher gute oder schlechte Neuigkeiten für dich sind, sei mal dahingestellt 🙂
    Ich wünsche dir viel Geduld bis dahin und trotzdem viel Freude mit deinen anderen Leseschätzen („Morgen kommt ein neuer Himmel“ habe ich auch so weggeatmet) .
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    1. Jaa, das meine ich doch. 🙂 (Ich merke auch, ich hab mich ungünstig ausgedrückt, aber es ist ja auch schon spät. :D) Als ich da stand und es nicht da war, wurde mir ja bewusst, dass ich es bestellen muss. Weil es das halt noch nicht gibt. (Hmpf.) Also, direkt im Kaufhof waren das schlechte Nachrichten für mich, aber ich habe mich dann ja mit dem Seidenspinner-Buch getröstet. 🙂 Aber diese inkompetente, unfreundliche Verkäuferin war doch wirklich der Knaller. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass die das Buch nicht rein bekommen, wenn es dann erscheint, aber sie war sich ja ziemlich sicher, dass „sie das gar nicht mehr reinkriegen“. Na, wenn sie das sagt. Dann bestell ich das eben woanders (und wann anders, ist ja leider noch so viel Zeit) vor. 😉

      Gefällt mir

      1. Achsooo 😀 ok, die berlinernde Kaufhofdame hat mich anscheinend so verwirrt, dass ich das anders herausgelesen habe. Vielleicht läuft sie beschämend rot an, wenn sie im April das Buch fürs Lager auspackt und sich hoffentlich an diese Szene zurückerinnert 😀

        Gefällt 1 Person

Du möchtest etwas dazu sagen? Mach doch - gleich hier! :) Ich bin gespannt auf Deine Meinung zu dem Thema.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s