Montagsfrage

Montagsfragen

Mit dem Jahreswechsel gibt es auch in Bezug auf die Montagsfrage eine Neuerung: Sie wird jetzt wöchentlich auf dem Buchfresserchen Blog zu finden sein. Vielen Dank, Libromanie, für all die schönen Fragen in der Vergangenheit! Aber nun, ganz im Sinne meines zwei Wochen Timings, die Montagsfragen vom Bücherfresserchen!

montagsfrage_banner_neu

Montagsfrage vom 29. Dezember 2014

„Auf welche Neuerscheinungen freut ihr euch 2015 besonders?“

Puuuh, das ist schwer.. Ich muss zugeben, ich informiere mich selten schon im Vorfeld über Neuerscheinungen. Ich bin eher Impulsiv-Käufer – wenn ich mich im Laden oder Internet treiben lasse und Bücher finde, die mich interessieren, dann kaufe ich sie. Egal, ob sie seit sechs Tagen oder sechs Jahren auf dem Markt sind. Was mir eher mal passiert ist, dass ich neue Reihen entdecke, die ersten Teile lese und dann heraus finde, dass die Folgenden noch nicht erschienen sind – dann behalte ich die Erscheinungsdaten im Blick.

 

Montagsfrage vom 5. Januar 2015

„Gibt es Erzähltechniken, die dich beim Lesen stören?“

Ja, eindeutig. Ich HASSE die Ich-Perspektive. Ich kann auch nicht erklären, woran das liegt. Vielleicht ist das Neugier-Gen bei mir so dominant, dass ich mich dadurch gestört fühle, dass ich nicht alle Informationen bekomme – ich weiß auch nicht..

Ich meine, ich lese trotzdem auch häufig Bücher, die in der Ich-Perspektive geschrieben sind. Ich habe dann nur immer irgendwie das Gefühl, als würde ein schaler Beigeschmack an den Seiten haften bleiben – die Geschichten wollen mir nicht so recht schmecken.

Ich bin davon abgesehen auch ein absoluter Absatz-Junkie. Deshalb mag ich es nicht, wenn Autoren Absätze und Leerzeilen maximal sporadisch einsetzen.

Mäh!

Advertisements

2 Kommentare zu „Montagsfragen

  1. Haha. Ich mag es auch nicht, wenn der Autor wenig Absätze einpackt.
    Absätze sind für mich kleine Pausen. Vor allem wenn die Kapitel so mega lang sind, sehe ich die Absätze als kleine ‚Kapitelanfänge‘, so dass ich oft von Absatz zu Absatz lese. Vor allem wenn ich gerade im Zug oder so sitze und weiß das ich bald aussteigen muss xD

    Interessant. Ich bevorzuge lieber die Ich-Perspektive als die aus der dritten Person (wie nennt man die eigentlich?). Ich mag es mich in die Person hineinzuversetzen und mit ihr im Dunkeln zu tappen.

    Gefällt 1 Person

  2. Haha, ich dachte immer, die Abneigung gegen die Ich-Perspektive hab nur ich x) Hab es überwunden und mittlerweile kann ich mich nicht mal mehr dran erinnern, warum ich sie immer so gehasst hab…

    Oh, Absätze! An sowas hab ich gar nicht wirklich gedacht, aber das ist ein guter Punkt. Ich mag Ordnung im Text auch sehr.

    Gefällt mir

Du möchtest etwas dazu sagen? Mach doch - gleich hier! :) Ich bin gespannt auf Deine Meinung zu dem Thema.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s