Archiv

Neuzugänge und Pläne für 2015

Der Dezember hat mir gleich mehrere neue Bücher beschert – einige darf ich behalten, andere muss ich leider wieder abgeben. 😉

Nachdem ich die Zeitreise-Trilogie von Kerstin Gier vor längerer Zeit verschlungen hatte, wollte ich mit der Silber-Reihe weiter machen, sobald der Verkauf des ersten Bandes startete. Aber, ihr kennt das, manchmal nimmt man sich Dinge vor, dann ist das Geld, die Zeit oder die Lust knapp, und irgendwie wird dann doch nichts daraus. Jetzt liegt „das erste Buch der Träume“ aber wohlbehalten auf meinem „to read“ Stapel und freut sich darauf, bald gelesen zu werden. Wenn ich den ersten Band wohlbehalten bei seiner Besitzerin abliefere, winkt sogar die Leihgabe des zweiten Bandes! Na, dann passe ich doch direkt mal extra gut auf.

u1_978-3-8414-2105-0                                                     (Quelle: FJB)

„Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …“ (Beschreibung Fjb)

Eine andere Freundin hat neuerdings das Online-Dating für sich entdeckt. Mit eher kurzfristigem als langanhaltendem Erfolg, wohl bemerkt – trotzdem ist sie felsenfest davon überzeugt, wir würden mit dem Konzept beide die große Liebe finden. „Lust auf Fikken?“ von Amaryllis26 ist also eine weitere Leihgabe und verspricht witzige Auszüge aus dumpfen Chatunterhaltungen à la „Hi wie gehts“ oder „na süße was machst“. Ich bin gespannt! (Meinen Traummann lerne ich aber höchstwahrscheinlich trotzdem woanders als im Internet kennen.)

978-3-426-78682-6.jpg.30757699                                                    (Quelle: Knaur)

„Sie sucht den Mann ihres Lebens – im Internet. Was sie findet, sind Ladenhüter, Obersofties, Fitnesszombies und Wollmützenträger. Allesamt saukomisch, nur leider unfreiwillig. Liegt es an ihr?
amaryllis26 schlüpft in zwölf verschiedene Rollen und begibt sich auf eine Odyssee durch die Datingforen. Sie präsentiert sich als Partygirl, als Landei, als Klette, als Luxusschnepfe, Hausmutti und Emanze. Das Ergebnis ist verblüffend: Was Männer sich einfallen lassen, um Frauen zu erobern, ist so banal, unterirdisch und zum Fremdschämen, dass man nur mit schallendem Gelächter antworten kann.“ (Beschreibung Knaur)

Im August habe ich auf Lillies Bookraptured Blog eine signierte Ausgabe von Jennifer L. Armentrouts „Obsidian – Schattendunkel“ gewonnen. Nach langem Hin und Her, mehreren Sendungs-Fehlversuchen und einer zwischendurch wahrscheinlich verzweifelten Lillie (noch einmal viiiielen Dank, meine Liebe!) habe ich das Buch Anfang Dezember dann endlich (und ganz unerwartet, das war toll!) in die Arme schließen können. Woop, woop, woop!

9783551583314                                                  (Quelle: Carlsen)

„Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um „neue Freunde“ zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat…“ (Beschreibung Carlsen)

Zu Weihnachten lagen dann zwei Thalia-Gutscheine unter dem Baum. Ihr kennt das, wenn man dann die freie Auswahl hat, kann man sich meist nicht entscheiden, welches der vielen tollen Bücher man denn nun eigentlich kaufen soll. Kauft man zwei Hardcover oder 4 Taschenbücher? 1 Hardcover, zwei Softcover und einen Manga? Gleich am Eingang des Ladens wurde mir zumindest eine Entscheidung direkt abgenommen. „Der Ruf des Kuckucks“ vom Rowling-Pseudonym Robert Galbraith, ein Buch, das ganz oben auf meiner Wunschliste stand,  frisch wie am Tag seines Gedruckt-werdens, als Mängelexemplar um dreiviertel reduziert. Abgesehen davon, dass ich kein Problem mit ME habe, war der einzige Mangel an diesem Buch tatsächlich der ME-Stempel. Ein Schnäppschen quasi! Yeah! Und was soll ich euch sagen, ich habe bereits dreiviertel des Buches eingeatmet und bin bisher absolut begeistert! *-*

043_0510_139199_xl                                                 (Quelle: blanvalet)

„Als das berühmte Model Lula Landry von ihrem schneebedeckten Balkon im Londoner Stadtteil Mayfair in den Tod stürzt, steht für die ermittelnden Beamten schnell fest, dass es Selbstmord war. Der Fall scheint abgeschlossen. Doch Lulas Bruder hat Zweifel – ein Privatdetektiv soll für ihn die Wahrheit ans Licht bringen.

Cormoran Strike hat in Afghanistan körperliche und seelische Wunden davongetragen, mangels Aufträgen ist er außerdem finanziell am Ende. Der spektakuläre neue Fall ist seine Rettung, doch der Privatdetektiv ahnt nicht, was die Ermittlungen ihm abverlangen werden. Während Strike immer weiter eindringt in die Welt der Reichen und Schönen, fördert er Erschreckendes zutage und gerät selbst in große Gefahr …“ (Beschreibung blanvalet)

Nach langem, langem Stöbern im Laden, mehrmaligem Bemühen der etwas überforderten Verkäuferin und einigen frustrierenden „das müssten wir erst bestellen“-Aussagen habe ich mich für nur noch ein aderes Buch entschieden, obwohl die Gutscheine noch für weitere ausgereicht hätten. Kai Meyers „Die Seiten der Welt“ ist endlich auch bei mir eingezogen! Wuhu! Hat man Töne! Ich bin schon gespannt wie ein Flitzebogen, nachdem ich schon sooo viele gute Rezensionen zu dem Buch gelesen habe.

u1_978-3-8414-2165-4.36607862                                                     (Quelle: FJB)

„Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt.

Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln.
Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher.“ (Beschreibung Fjb)

Gerade noch rechtzeitig zu Weihnachten habe ich schließlich bei einer Lovelybooks.de Verlosung noch Christina Beuthers Geschichte „Aber so was von Amore“ gewonnen – mit Widmung der Autorin! Eine leichte, nette Story für zwischendurch – mit Schauplatz in der Toskana, genau richtig, wenn draußen der Schneesturm tobt.

9783746630397                                             (Quelle: Aufbau-Verlag)

„Nachdem Polly von ihrem Verlobten sitzen gelassen wurde, kommt ihr die Möglichkeit in Italien einen Beitrag für eine Kunstsendung zu drehen, mehr als gelegen. In der Toskana wird sie nicht nur von Sonnenschein begrüßt, sondern auch von der Künstlerin Liv, die vor Energie und Lebensfreude nur so sprüht. Laue Sommerabende, Pasta, Vino und endlose Gespräche – plötzlich sieht das Leben wieder ganz anders aus!
Und dann taucht in der Villa nebenan Besuch auf: Leo ist selbstbewusst, hat ein strahlendes Lächeln und ist der arroganteste Mensch, den es gibt, findet Polly. Am besten ignorieren! Dumm nur, dass er ihr andauernd über den Weg läuft. Ziemlich schnell muss sich Polly eingestehen, dass sie doch häufiger an ihn denkt, als ihr lieb ist. Und das scheint nicht nur ihr so zu gehen …“ (Beschreibung Aufbau-Verlag)

Und last but not least hat mir meine beste Freundin dann noch ein besonders schönes Geschenk gemacht und mir „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von John Green unter den Weihnachtsbaum gelegt. Endlich, endlich! Ich weiß jetzt schon, ob all eurer wunderschönen Rezensionen, dass ich mir die Augen aus dem Kopf heulen werde, aber trotzdem kann ich es kaum erwarten! So viel, wie über dieses Buch und den dazugehörigen Film schon geschrieben und gesprochen wurde, kann ich eigentlich nichts mehr ergänzen.

das_schicksal_ist_ein_mieser_verraeter-9783423625838                                                       (Quelle: dtv)

Auuuußerdem… Habe ich noch ein paar Bücher aus meinem SuB ausgegraben, die ich in nächster Zeit unbedingt endlich lesen oder wieder lesen möchte. So will ich endlich die Legend-Reihe abschließen und bin nach einem neuen Versuch, mich mit dem Herrn der Ringe anzufreunden mittlerweile beim zweiten Teil der Ring-Reise angelangt. Zusätzlich liegen noch einige Rezensions-Altlasten von 2014 auf meinem Schreibtisch – ihr werdet also in den kommenden Wochen wieder etwas mehr von mir zu lesen bekommen.

Was soll mir das Jahr 2015 denn büchertechnisch sonst noch bringen?

Nun, rund um Weihnachten liefen die beiden letzten Harry Potter Filme im Fernsehen. Ich heule ja jedes Mal wieder Rotz und Wasser – wenn sie anfangen Hogwarts zu verteidigen, und mit Gegenflüchen die leuchtende Kuppel erschaffen, die gigantischen Lehm-Riesen zur Verteidigung losschicken, alle der Reihe nach wie die Fliegen sterben – hach ja.. Genau das Richtige für Heulsuse von Renteln. Naja.. Auf jeden Fall habe ich beschlossen, die HP-Reihe mal wieder auf Englisch zu lesen. Ich lese zwar auch die deutsche Version sehr gern, aber ich finde, es geht ziemlich viel Wortwitz bei der Übersetzung verloren. Wie dem auch sei – 2015 wird die Reihe auf jeden Fall noch mal von mir gelesen!

Ansonsten habe ich zwar schon einige Ideen, was mich so erwarten könnte, im Großen und Ganzen lasse ich mich aber überraschen, wo mich die literarische Reise 2015 so hinführen mag. 🙂 Ihr dürft gespannt sein!

Advertisements

15 Kommentare zu „Neuzugänge und Pläne für 2015

  1. Das Schicksal ist ein mieser Verräter habe ich förmlich verschlungen. Es ist wirklich ein wunderschönes Buch, durch welches bei einem ganz gemischte Gefühle geweckt werden. In dem einen Moment strahlt man förmlich, in dem nächsten muss man weinen. Empfehle ich dir sehr 🙂 Das erste Buch der Träume und Obsidian stehen noch auf meiner Wunschliste, ich denke ich werde sie mir auch bald besorgen 🙂 Wünsche dir schonmal viel Spaß beim lesen.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich habe auch schon ein bisschen Angst vor dem Buch, wenn ich ehrlich sein soll >.< Wenn man vorher schon weiß, wie traurig und gefühlsbeladen man mitunter beim Lesen sein wird.. Hach ja, aber ich bin trotzdem schon gespannt wie ein Flitzebogen! 😀

      Gefällt 1 Person

  2. Ouh, „Die Seiten der Welt“ wollte ich mir auch noch zulegen. Ich habe von ihm die Merle-und die Wellenläufer-Triologie gelesen aka verschlungen, kennst du die?
    Auch „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ wollte ich eigentlich noch lesen.. aber omg, alle heulen darüber, da zögere ich noch ein bisschen. |D

    Gefällt 1 Person

    1. Die Reihen über Merle und die Wellenläufer habe ich damals, als ich noch jünger war, quasi eingeatmet. Ich glaube, die muss ich ganz unbedingt auch noch mal lesen 🙂 Und da von „die Seiten der Welt“ nun schon der zweite Teil geschrieben wird, dachte ich, ist es höchste Zeit, endlich mitreden zu können 😉

      Gefällt mir

  3. So viele tolle Neuzugänge 🙂 Obsidian und Das Schicksal ist ein mieser Verräter zählen eindeutig zu meinen Lieblingen^^ Um Kerstin Gier schleiche ich ja schon eine ganze Weile rum, aber irgendwie hat mich noch kein Buch von ihr angehüpft. Muss mir vll doch mal eins schnappen!
    Liebe Grüße
    Die Grinsekatze

    Gefällt mir

    1. Liebe Grinsekatze,

      jaa, der Dezember hat es wirklich gut mit mir gemeint 🙂 Kerstin Gier kann ich wirklich nur empfehlen. Die Zeitreise-Trilogie war wirklich schön – wenn sie auch eher als Jugendbuch-Reihe bezeichnet werden muss, wie ich finde. Leichte Unterhaltung, ein wenig Romantik und tolle Kulissen. Los, schnapp‘ Dir eins! 😉

      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt mir

  4. Huhu tolle Neuzugänge hast du da. Ich bin schon auf deine Meinungen gespannt, vor allem bei Die Seiten der Welt :). Ich wünsch dir auch viel Spaß mit den HP-Büchern. Hab sie letzte Jahr auch alle auf Englsich noch mal gelsen und die Filme angeschaut. Ach wirlich toll, ich heul auch immer, wenn sie das Dunkel Mal (so heißt es doch auf Deutsch oder?) mit den Zauberstäben weg machen in Hogwarts, als Dumbeldore gestroben ist. achh Gänsehautmoment. glg Franzi

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Franzi,

      ich heule ja grundsätzlich in den letzten drei Filmen. Erst stirbt die Eule, dann der Elf. Dann hat man sich gerade wieder beruhigt, da wird am Anfang vom nächsten Film noch mal das Grab gezeigt – zack! Wieder geheult! Und Dumbledore, ach, Dumbledore.. 😦 Hach ja..
      Ich freue mich aber trotzdem schon, mal wieder in den Büchern mitzuleiden! 😉

      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt mir

  5. Hallo Jule,

    nachdem du mir so einen lieben Kommentar auf meinem Blog hinterlassen hast, wollte ich gleich mal vorbei schauen! Ich finde es sehr hübsch bei dir und werde sicher auch häufiger hier aufkreuzen. 😉 Auf jeden Fall folge ich dir jetzt schonmal über WordPress, was ich sehr viel angenehmer finde, als Blogger. 😀

    Mit Obsidian wirst du sicher eine Menge Spaß haben. Mir hat’s sehr gut gefallen und ich kann die Veröffentlichung der deutschen Ausgabe des dritten Bandes kaum noch erwarten! 😀 Für die Originalausgabe bin ich dann aber doch zu faul… Habe da so schlechte Erfahrungen mit „Shatter me“ gemacht…

    Und wo wir gerade bei Harry Potter sind… Ich will mir ja schon die ganze Zeit die aktuelle Komplettausgabe von Bloomsbury kaufen, kann mich aber einfach nicht entscheiden, ob ich sie nun als Hard- oder Softcovers haben möchte. >__< Für die Softcovers spricht ja der Preis, aber Hardcover ist so viel schöner! Oh Mann, immer diese Konflikte. 😀

    Dein "Lust auf fikken?" werde ich wohl auch mal auf meinen Wunschzettel setzen. Hört sich super witzig an und kommt mir nur zu bekannt vor! Naja, gebt die Hoffnung nicht auf! Ich habe meinen Menne auf Happy kennengelernt und wir sind jetzt schon 3 Jahre glücklich zusammen. 🙂 Manchmal kann man also auch Glück haben!

    So, das war's erst einmal von mir. Viel Spaß mit deinen neuen Errungenschaften und ein glückliches Jahr 2015!

    Liebe Grüße
    Lydia 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Lydia,

      vielen Dank für diesen lieben Kommentar! Und natürlich auch für’s Folgen. 🙂 Ich finde es über WordPress auch immer am einfachsten, da hast Du schon Recht..

      Auf Obsidian freue ich mich schon sehr, ich hatte es schon eeewig auf meiner Wunschliste stehen, bevor ich dann bei dem Gewinnspiel Glück hatte. Ich wollte es so gern als Hardcover, konnte mich aber ob des Preises nicht dazu durchringen.. Hach naja.. Diesen Zwiespalt kennt wohl jeder begeisterte Leser, wie Du schon sagst. 😉 Die englischen Harry Potter Bücher habe ich damals allerdings im Soft Cover gekauft.. Gerade die letzten Bände sind sooo dick, da wäre mir beim Lesen der HC wohl irgendwann der Arm abgefallen. >.<

      Zu "Lust auf Fikken" kann ich noch nicht so viel sagen. Im Grunde genommen stellt die Autorin im Buch die verschiedenen Profile vor, mit denen sie sich versuchsweise angemeldet hatte, um die Reaktionen der Männer auf verschiedene Frauentypen zu testen. Eine Nymphomanin, eine Sportlerin, ein Mauerblümchen, ein freches Mädel, eine Dirndl-Trägerin… Und am Ende gibt sie Tips, wie der Mann von heute sich den Frauen online am besten nähern sollte. Alles auf sehr humoristische Art und Weise, mit Auflistungen der witzigsten Chatnamen, einer Auswahl der besten platten Anmachen und so weiter. Alles in allem ein nettes, witziges Buch für Zwischendurch – man kann schließlich nicht immer nur Wälzer und hochtrabende Weltliteratur lesen, finde ich 😀

      Ich wünsche Dir ebenfalls ein glückliches, mit frohen Ereignissen gefülltes Jahr 2015!

      Liebe Grüße
      Jule

      Gefällt 1 Person

Du möchtest etwas dazu sagen? Mach doch - gleich hier! :) Ich bin gespannt auf Deine Meinung zu dem Thema.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s