unsortiert

Montagsfragen

Ich muss sagen, meine Variante, nicht jeden Montag pünktlich sein zu wollen, sondern immer ein, drei Wochen zu sammeln, passt mir wirklich ganz wunderbar. So mache ich mir keinen Stress und kann trotzdem immer die interessanten, abwechslungsreichen Montasfragen von Libromanie mitbeantworten. I like! ❤

montagsfrage_banner_neu

Montagsfrage vom 13. Oktober 2014

„Habt ihr einen E-Reader und wenn ja, welchen?“

Hach.. Mein Reader! ❤

Also, lange Zeit konnte ich mich nun wirklich überhaupt nicht für’s Ebookslesen erwärmen. „Ich brauche was zum Anfassen“, „Ich bin eher der haptische Typ“, „Ein E-Book ist doch irgendwie gar kein richtiges Buch“.. Blabla, ich kannte sie alle.

Aber mal Butter bei die Fische: Im Endeffekt geht es doch um die Geschichte, oder? Und wer hat sich nicht schon mal für 20€ ein Hardcover gekauft und es anschließend bereut, weil das Buch doch nicht so der Knaller war? Ich lese häufig Bücher, die ich zwar schön, aber nicht ultimativ hammermäßig finde. Dazu kommt, dass ich als Studentin und WG-Bewohner weder sehr viel Platz noch Geld habe. Für mich sind daher E-Books seit einiger Zeit eine wirklich tolle Alternative – sie kosten im Vergleich zum HC nicht ganz so viel und ich brauche nicht verzweifelt über Ablageorte für die ganzen Bücher nachzudenken.

Da ich grundsätzlich jedes Buch, das ich (egal in welcher Form) kaufe, mehrere Male lese, und mein Sony-Reader speicherplatzmäßig noch laaaaange nicht an seine Grenzen stößt, habe ich immer alles dabei und wenn es mich dann mal nach einem meiner Lieblinge gelüstet, habe ich ihn dabei. Wuhu!

Trotzdem – und da stimme ich allen Reader-Gegnern zu – ein Buch in gedruckter Form tatsächlich in der Hand zu halten, das leise Knacken im Rücken beim ersten Öffnen zu hören, die Seiten rascheln zu lassen und den Duft des Papiers zu riechen, das möchte ich niemals missen – deswegen gibt es bei mir nach wie vor beides: Reader und Regal.

 

Montagsfrage vom 20. Oktober 2014

„Welche Romanverflimungen haben Dir in letzter Zeit besonders gut gefallen?“

Gerade letzte Woche habe ich mir den ersten Maze Runner im Kino angesehen und musste danach direkt mal das dazugehörige Buch einatmen. Eigentlich mache ich es ja ausschließlich andersherum, aber ins Kino zu gehen war eine Spontanentscheidung und so musste ich das Buch mit vorgegebenen Bildern im Kopf lesen. Mäh! Aber ich war doch überrascht, wie gut das Buch doch umgesetzt war, der Film schaffte es, über die gesamte Länge hinweg eine gewisse Spannung zu halten.

Je nachdem, wie eng oder weit man „in letzter Zeit“ definiert, habe ich mir vor einiger Zeit den zweiten Panem-Film auf DVD angesehen. Hm. Das war jetzt auch eher gewollt, als gekonnt, irgendwie konnte mich die Verfilmung so gar nicht überzeugen.

Neugierig gemacht hat mich im Gegensatz dazu allerdings der Trailer zu „If I stay“, diesen Film werde ich mir auf jeden Fall noch ansehen.

 

Montagsfrage vom 27. Oktober 2014

„Habt ihr euch schon mal den Namen einer Romanfigur geliehen?“

Ja, tatsächlich, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es an dieser Stelle zählt, wenn es der eigene Entwurf eines Romans ist, aus dem man die Namen nimmt? 🙂 Mein Kater Yaaku erhielt den Namen aus einer meiner Geschichten, genau wie mein Blog den Namen Zroya aus einer meiner anderen Geschichten mit übernommen hat.

Advertisements

Du möchtest etwas dazu sagen? Mach doch - gleich hier! :) Ich bin gespannt auf Deine Meinung zu dem Thema.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s