unsortiert

Verschnupfter Rückblick

Hach, ihr Lieben.. Ihr seht: Ja, ich lebe noch. Also, so halb. Viertel. Mäh.

Nachdem ich Mitte September mein Praktikum mit einem tränenden und einem lachenden Auge beendet hatte, blieb mir noch eine Woche Entspannung, bist das neue Semester an der Uni losging. Und wie es so häufig bei mir der Fall ist, habe ich mir für die Woche haufenweise Dinge vorgenommen, und im Endeffekt.. Ja. Im Endeffekt habe ich geschlafen. Und gelesen. Was gegessen, gelesen und dann etwas geschlafen. Mäh. Super produktiv quasi.

Also, was das Lesen anging, war ich tatsächlich produktiv. Seit Mitte September sind eine Menge Bücher zusammen gekommen. Ich habe vor, heute noch ein paar Dinge zu posten, mal sehen, wie ich was zusammenfügen und darstellen kann.

Als dann die Uni endlich losgehen sollte, sind in der ersten Woche tatsächlich ALLE Vorlesungen und Seminare ausgefallen. Liebe Professoren, wenn Sie schon länger Urlaub machen, dann sagen sie das doch einfach. „Hach ja, liebe Studierende, also, aufgrund von organisatorischen Problemen an der Hochschule..“ Blabla. Wir wissen sowieso, dass Sie im kroatischen Hotel lieber noch mal zwei Bademäntel geklaut, als pünktlich ihren Heimflug angetreten haben. Wirklich, so was nervt. Vor allem, wenn die Termine dann zu Zeiten nachgeholt werden sollen, die alles andere als plangerecht und machbar sind.

Und diese Woche ging es dann tatsächlich los. Aber gleich mal so richtig. Wir haben von morgens bis abends in der Hochschule gesessen, so lange, dass mir die Hunde meiner Freundin richtig leid taten und mein Katerkind ab und zu schon Entzugserscheinungen und leichte Wiedererkennensprobleme hatte. Der ganze Stress hat mich dann auch direkt mit einer fetten Erkältung niedergestreckt – so pünktlich, dass ich die Fallstudien-Präsentation AM SAMSTAG!!!!!!!! gerade noch so röchelnd vor mich hinkrächzen konnte. Alles in allem also: Alles scheiße, Deine Emma.

Nun gut. Nachdem ich mich heute durch sage und schreibe mehr als 300 bücherblogrelevante Feeds und E-Mails gearbeitet habe, meine Wunschliste ins gefühlt unendliche aufgefüllt habe (määh, was schreibt ihr auch immer alle so tolle Rezensionen und Empfehlungen??), sich aber auf meinem Blog sonst nicht besonders viel getan hat, sitze ich nun verschnupft und hustend vor dem Laptop und versuche kreativ zu sein. Hach ja. Textfehler seht ihr mir bitte nach – das Schnupfenmonster war’s!

Was ist also alles so passiert, in letzter Zeit?

UnbenanntVon Juli bis September hat mir eine unerwartet starke Leseflaute den literarischen Wind aus den Segeln genommen. Zusätzlich ist das Geld momentan irgendwie knapp bis gar nicht vorhanden, also, woher tolle Bücher nehmen – wenn man sie behalten und anschließend nicht wieder in die Bibliothek zurück bringen will? (Ist ja nicht so, als hätte man einen dreistelligen SuB auf dem SonyReader, aber nun ja, ich gehöre ja generell eher zu den Sammlern als den Jägern (das Mammut wäre an Altersschwäche gestorben, bevor ich das eingeholt hätte)).

Als ich an einem Tag plötzlich (mal wieder) das Gefühl hatte, ich müsse jetzt à la HULK (mal wieder) mein Zimmer umräumen und Möbel durch die Gegend schieben, haben sich durch’s Neuordnen ein paar Lücken im Regal ergeben, die so ganz ohne Bücher irgendwie doof aussahen. Mir fiel ein, dass irgendwo im Chaos-Keller (ja, ich schäme mich) noch die englischen Ausgaben von Harry Potter herumgeistern müssten, als trat ich ein in den Vorhof zur Hölle. Wenn ich nur ein Viertel meiner ich-räume-mein-Zimmer-um-HULK-Energie mal auf meinen Keller verschwenden würde, ne.. Man, man, man. Harald Potter war schnell gefunden, ich war schon wieder halb aus dem Keller raus, als mir Band 3 (Die Kammer des Schreckens, was für ein treffender Zufall, wenn man bedenkt, wo ich war) aus der Hand fällt und in einem Karton verschwindet. Ein Karton voller Bücher! Ja, wo kommt der denn her?? Und mir fiel wieder ein, dass die Herzensmama mal sagte, kannste haben, mag ich nicht mehr. Hach! Meine Mama. Und von dem Karton stolperte ich zum nächsten, von dem mir später einfiel, dass ich seinen Inhalt irgendwann aus Platzmangel als unwichtig befunden und im Keller eingemottet hatte. Ich Banause! Wie konnte ich! Also alles in den fünften gebuckelt, und sortiert. Ach, ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich über manche Funde gefreut habe. Bücher, die ich als Kind geliebt habe, Bücher, die ich Mama sowieso schon immer abluchsen wollte.. Hach ja.. Und dann standen Sie im Regal. Und standen. Ich hatte ja immer noch meine Leseflaute.

Beim Fertig-Umräumen fiel mir dann irgendwann der sechste Band von „A song of ice and fire“ auf den Fuß. Hattet ihr mal einen der Wälzer in der Hand? Glaubt mir, die möchtet ihr nicht auf dem Fuß! Aua, aua.. Naja. Und dann machte es irgendwie klick. Band 6 an einem Wochenende weggeatmet, Band 7 gleich hinterher und dann doch noch mal 15€ für den 8. zusammen gekratzt und auf zu Thalia. Mitten im 8. war die Luft dann aber irgendwie doch wieder raus. Die Figuren laufen durch die Gegend, die meisten Lieblinge oder für doof-Befundenen sind sowieso tot, andere verschollen, die übriggebliebenen entweder zickig, absolut nervtötend, oder mindestens beides.

Auf zum ja jetzt wieder bestens gefüllten Regal und den ersten (im Keller wieder gefundenen) Band der Schattengänger-Reihe von Christine Feehan gegriffen, und direkt auch die 8 folgenden eingeatmet. Dazu später mehr (sofern ich eine Rezension zu Stande bringe). Bei der lieben Lillie und ihrem XXL-Gewinnspiel habe ich dann tatsächlich Glück gehabt und einen Titel meiner Wunschliste gewonnen. „Obsidian“ von Jennifer Armentrout wird sich noch im Oktober auf den Weg zu mir machen! Ich hab gegrinst wie ein Honigkuchenpferd, das glaubt ihr gar nicht.

Alle Keller-Funde und anderen Neuzugänge werde ich so bald wie möglich in meine Bücherregal-Liste hier auf dem Blog einfügen. Und ich habe immer mehr das Gefühl, ich sollte auch mal eine SuB-Liste machen -.- So viele ungelesene Bücher sind ja fast schon nicht mehr schön. Aber ihr kennt das vermutlich – man sieht hier mal was schönes, da mal was nettes, huch, wo kommt denn das Buch her, das da war Waise, das MUSSTE ich mitnehmen.. Nun ja. Man redet sich das ja schön.

Unbenannt2Auch ein paar Filme habe ich gesehen. Zuerst gab es im Kino den neuen Transformers-Streifen „Ära des Untergangs“, danach musste „X-Men – Zukunft ist Vergangenheit“ dran glauben, gestern ging es dann noch mal zu „Hercules“ ins Kino.

Da mich Marc Wahlberg, vor allem ohne Shirt, schon immer etwas nervös gemacht hat, fand ich das Verlustiggehen vom Shia irgendwie gar nicht so schlimm wie erwartet. Weiß man, was da los war? Hatte der keine Lust mehr?

Nun ja, wie schon die Teile vorher, hat mich auch dieser absolut überzeugt. In gewohnter Manier kloppen die Metall-Riesen auf sich ein – habt ihr die Dinos gesehen? War das cool, oder war das cool? Oder kommt da wieder meine männliche Seite durch, und Frauen finden das im Allgemeinen gar nicht so toll? Außerdem liebe ich Stanley Tucci, der für mich auch in diesem Film wieder eine gute Figur gemacht hat.

An den X-Men-Film erinnere ich gar nicht mehr so genau. Auch wenn James McAvoy ja zu den Männern zählt, die mich, wenn ich groß bin, mal heiraten (je nachdem, wer zuerst ja sagt), hat mich die weinerliche Rolle von Xavier im ersten Teil des Films einfach nur tierisch genervt. Hm – ich bin froh, dass ich in diesem Fall kein Geld für’s Kino ausgegeben habe – auch wenn ich sonst ein absoluter Marvel/X-Men-Fan bin.

Hercules war dann gestern Abend maximal ganz nett. Es gab ein paar Lacher, ein paar coole Kampf-Szenen mit Unterhaltungswert, aber insgesamt war das ganze ein flacher Streifen ohne Wows oder Höhepunkte. Außerdem – ist so viel Körper wie bei the Rock Johnson noch schön? Das liegt wohl im Auge des Betrachters, aber wenn ein Oberschenkel so groß ist, wie die komplette Frau daneben, ist doch im Leben irgendwas falsch gelaufen. Stell Dir vor, Du bist ne zierliche Frau und liegst im Bett unter dem. Nein – defintiv nicht schön. Aber jedem das Seine.

In letzter Zeit würde ich außerdem gern mal wieder eine Serie finden, die mich so richtig flasht. Also, mit Pipi im Auge und Schönschmerz im Herz. Die neunte Staffel Greys Anatomy muss erst noch etwas billiger werden, bevor ich ihr schmachtend erliege, daher habe ich gerade eine Art Durststrecke hinter und vor mir. 😦 Jemand eine Idee?

Unbenannt3Ich habe ja kürzlich Pinterest für mich entdeckt. Da ich ja begeisterte Briefeschreiberin und Bastlerig bin, haben es mir vor allem die Pinnwände für Scrapbooking, Snail Mailing und Pen Pals Gedöhns angetan. Was manche Leute da so zaubern! Und was dann wiederrum andere für schöne Briefe und wundervolle kleine Geschenke bekommen! Hach – da geht mir das Herz auf und ich wünschte, ich hätte glatt noch 10 Pen Pals mehr, mit denen ich solche Zauberhaftigkeiten austauschen könnte. >.< Mag wer? 😉

Nachdem vor drei Monaten meine (nun nicht mehr) neue Mitbewohnerin eingezogen ist, machen wir uns nach und nach gemeinsam die Wohnung schön. Sie ist zum Glück, im Gegensatz zu früheren Mitbewohner-Menschen ein ebenfalls sehr kreativer Mensch und so werkeln und zaubern wir uns hier die Dinge zurecht, wie wir mögen. Nur mein Balkon hatte irgendwie noch kein dekoratives Glück. Ich habe ja sowieso den Verdacht, dass einige Pflanzen direkt den Freitod wählen, wenn die merken, dass sie ab jetzt zu mir gehören. Hat man Töne! Ich mache das doch nicht mit Absicht!

So. Und jetzt ruft mein Erkältungsbad. Holà – wir lesen uns!

Advertisements

5 Kommentare zu „Verschnupfter Rückblick

  1. Huhu,
    auch von mir unbekannterweise gute Besserung.
    Immer wieder unterhaltsam Deine Blogposts. 🙂
    Falls Dir mal wieder Bücher fehlen und das Geld knapp ist, reibe ich Dir frecherweise einfach mal die monatlichen Gewinnspiele auf meinem Blog wortgestalten.wordpress.com unter die Nase. 😉 In dieser Woche noch gibt es etwas aus der erotischen Ecke zu gewinnen. Zum Ende des Monats hin wird es wohl einen Krimi geben und den Rest überlege ich noch. 🙂
    Viele Grüße
    sanne

    Gefällt mir

    1. Ich danke Dir für’s aufmerksam machen 😉 Allerdings gewinnt man ja nicht unbedingt immer, wenn man mal wo mitmacht 😀 Aber ich behalte Dich im Auge, vielleicht ist ja mal was für mich dabei 😉

      Liebe Grüße

      Gefällt mir

  2. Gute Besserung! Das mit der Uni klingt doof und kommt mir bekannt vor. Hast du wenigstens vorher Bescheid gewusst, dass die Vorlesungen ausfallen? Oder musstest du im dunklen Gang vor dem Seminarraum warten, dass der Prof auftaucht? Brrrr.

    Gefällt mir

Du möchtest etwas dazu sagen? Mach doch - gleich hier! :) Ich bin gespannt auf Deine Meinung zu dem Thema.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s