unsortiert

Schluss mit toter Käfer

So. Nachdem es die letzte Zeit viel zu ruhig auf meinem Blog war, melde ich mich nun zurück. Ich freue mich, dass sich auch an Tagen ohne neue Beiträge ein paar Leser auf meinen Blog verirrt haben. Und eben diesen Leuten schulde ich zumindest ein kurzes Statement, warum ich momentan einen auf toter Käfer mache.

Zum einen ist mein Laptop in der Reparatur. Mein schöner, schöner Laptop – ohne den das Schreiben eines Beitrags wirklich kein Zuckerschlecken ist. Für die Zeit der Reparatur (die laut Hersteller bis zu fünf Wochen dauern kann -.-) behelfe ich mir mit der ehemaligen alten Krücke, die ich aufgrund eines Feuchtigkeitsschadens eigentlich längst eingemottet hatte. Damit bringe ich zwar ein paar Worte zu Stande, da aber nur noch die Hälfte aller Funktionen intakt ist, die sich mitunter auch gerne mal plötzlich verabschieden, macht das Schreiben damit keinen Spaß.

Zum anderen habe ich gerade Urlaub. Ja, drei Wochen Uuuuuuurlaub, in dessen erster Woche ich mich habe treiben lassen, viel aufgeräumt, gekocht, gebacken und Serien geschaut habe, die ich schon ewig sehen wollte (ein Hoch auf Watchever). In der nächsten Woche kommt die kleine, viel zu selten gesehene Schwester zu Besuch, sodass ich auch dann nicht wirklich zum Schreiben und Lesen für den Blog kommen werden.

Aaaber ich war nicht vollständig untätig, während in der Versenkung verschwunden. Wie diejenigen unter euch, die der lieben Elli mit ihrem Wortmagieblog folgen, haben es vielleicht schon gelesen, für alle anderen: Elli und ich stehen momentan in Kontakt und planen eine schöne Aktion. An dieser Stelle sei nur so viel verraten: Es wird viel gelesen. 🙂

Das Ganze kam ins Rollen, weil HTML und ich einander nicht so recht verstehen wollen. Ich meine, ich gebe mir Mühe, schmeichle, flöte, mache Komplimente… Und HTML so: Möööp, geh weg du olle doofe Nuss.

So. Und Ellis Blog verströmt quasi schon HTML-Wissen in alle Richtungen. So wie die Szene mit der Chips-Tüten-Aura in „Ab durch die Hecke“.

Also habe ich um Hilfe gebettelt und bin prompt fachmännisch unterrichtet worden. Jetzt glänzt mein Blog mit frisch geschniegelten Buttons und zwischen uns werden kräftig Ideen diskutiert. So war das.

Gleichzeitig reift in meinem Kopf immer stärker die Idee heran, endlich wieder an meiner Geschichte zu arbeiten. Wer meinen Blog regelmäßig liest, weiß, dass ich mich damit schwer tue und nicht so recht anfangen möchte. In den letzten Tagen habe ich aber immer mehr Ideen gewälzt, die ich gerne umsetzen möchte. Das macht wirklich Spaß und ich denke, ich bin bald so weit, mich tatsächlich endlich ranzusetzen.

Außerdem lese ich momentan viel – unter anderem die Schattengänger-Reihe von Christine Feehan. Ich finde die Story rund um genveränderte Soldaten wahnsinnig spannend, die einzelnen Bände der Reihe aber irgendwie nicht so recht rezensionswürdig. Wenn ich das mal so nennen kann. Ich meine, ich würde schreiben: Oh ja, sie haben viel Sex, ab und zu wird geschossen und es werden ein paar Einzelheiten herausgefunden. Das wäre doch wohl recht langweilig, daher habe ich mir vorgenommen die Bände zu lesen und dann so eine Art Gesamtrezension der Reihe zu schreiben.

Ich bin immer wieder überrascht, wie viele Rezensionen auf anderen Blogs gepostet werden. Teilweise erscheinen auf ein und demselben Blog gleich drei oder vier Rezensionen am Tag. Dann frage ich mich, ob die betreffenden Blogger einfach nur 5 Jahre vorgearbeitet und einen Riesenstapel an fertigen Rezensionen bereit liegen haben, oder ein fehlendes Sozial- und Arbeitsleben genug Zeit für so viele Bücher bietet. Und dann frage ich mich, ob ich zu wenig rezensiere. Und denke dann, selbst wenn, ich möchte mich nicht zur Geißel meines Blogs machen – zumal ich ja sowieso nicht für Follower-Zahlen lese und rezensiere.

Ich hoffe einfach, dass die, die meinen Blog lesen, das auch dann gerne tun, wenn nicht jeden Tag ein reißerischer Beitrag erscheint und ich manchmal ein bisschen auf toter Käfer mache.

Advertisements

6 Kommentare zu „Schluss mit toter Käfer

  1. Hallo an diesem verregneten Sonntag.
    Ich begrüsse Deine Entscheidung, nicht jeden Tag eine Rezension oder einen Eintrag im Blog zu veröffentlichen. Es macht mir persönlich mehr Spass einem Blog zu folgen, der mich nicht täglich “bombadiert” mit Neuigkeiten, sondern bei dem ich mich freue, wieder etwas zu lesen.
    Wie Du, bin ich mitunter verwundert über die Flut von Rezensionen auf manchen Blogs. Mich erschlägt das eher und schreckt ab.
    Daher, weiter so. Und viel Spass noch an den freien Tagen. 🙂
    Viele Grüße
    sanne

    Gefällt mir

Du möchtest etwas dazu sagen? Mach doch - gleich hier! :) Ich bin gespannt auf Deine Meinung zu dem Thema.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s