unsortiert

Mein „Liebster Blog“ Award! <3

Hach, hach, hach… Mein Handy vibriert, das kleine blaue W beginnt zu blinken und ich werde ganz aufgeregt. Die liebe, liebe Elli vom wunderschönen Wortmagieblog hat mir eine riesige Freude gemacht und mir den „Mein liebster Blog“ Award verliehen! Ich freue mich soooo sehr!

LiebsterAward

Ich hatte das kleine Bildchen schon oft in allerlei Timelines gesehen, aber nicht gewusst, wer was wann wie wo verleiht, verleihen darf. Überraschenderweise ist das alles gar nicht so kompliziert, wie ich vorher gedacht habe. Es gibt nur ein paar wenige Regeln, die es zu beachten gilt.

Die Regeln:

  1. Schreibe einen Post mit diesem Award, füge das Award-Bild ein und verlinke die Person, die dir diesen Award verliehen hat.
  2. Beantworte die 10 Fragen.
  3. Denke dir weitere 10 Fragen aus.
  4. Tagge (also nominiere) 10 Blogger, die unter 200 Leser haben (manche schreiben auch unter 1000 Leser, also ist es wohl jedem überlassen, wen du nominierst.) –> Aber nicht zurück taggen!
  5. Sage den Bloggern, die du nominiert hast, dass sie einen Award bekommen haben und somit getaggt wurden.

So. Alles ganz einfach.

Die liebe Elli hat auch gleich ihre 10 Fragen mit dazu gepackt, und die beantworte ich jetzt mal:

  1. Was war dein erstes Konzert?
  2. Warst du schon einmal in einer Oper oder einem Ballett? Wenn ja, welche/s?
  3. Liest du täglich Zeitung? (Online-Versionen gelten natürlich auch.)
  4. Welchen Klassiker wolltest du schon immer einmal lesen, hast es aber bisher immer aufgeschoben?
  5. Nenne drei Gegenstände, die du täglich mit dir herumschleppst, außer Schlüssel, Geldbörse und Handy!
  6. Gibt es ein Gedicht, das dich schon seit Jahren begleitet? Wenn ja, welches?
  7. Wenn du dir eine übernatürliche Fähigkeit aussuchen könntest, welche hättest du gern?
  8. Wärst du lieber ein Vampir oder lieber ein Werwolf? Warum?
  9. Welches Buch liest du immer wieder?
  10. Mit welcher berühmten, bereits verstorbenen Person würdest du gern einen trinken gehen?

Was war Dein erstes Konzert?

Hmm.. Gar keins? 😀 Ich bin so langweilig… Ich gebe zu, ich war tatsächlich noch nie auf einem Konzert. Oder auf Festivals. Asche über mein Haupt. Und dabei hätte ich sooo gerne so coole Konzertfestivalarmbändchen!

Warst du schon einmal in einer Oper oder einem Ballett? Wenn ja, welche/s?

Hm… Wieder nein. Wenn wir aber Theater als akzeptables Pendant nehmen, dann könnte ich ja sagen. Der Rattenfänger von Hameln, Ich knall euch ab (Morton Rhue) und ein paar andere, an deren tieferen Sinn oder Namen ich mich nicht mehr erinnere.

Liest du täglich Zeitung? (Online-Versionen gelten natürlich auch.)

Uuuund wieder nein 😀 Meine Güte, bin ich negativ. Also, ich lese Zeitung, aber eigentlich nie alles und nicht jeden Tag. Eher einzelne Artikel, die mich wirklich interessieren.

Welchen Klassiker wolltest du schon immer einmal lesen, hast es aber bisher immer aufgeschoben?

Uh, endlich eine Frage, zu der ich etwas sagen kann! 😀 Also, ich wollte schon immer Jules Vernes „Reise nach dem Mittelpunkt der Erde“, und die „Odyssee“ und „Ilias“ von Homer lesen. Wie er der Zufall will, habe ich mir gerade alle drei zugelegt und werde mich demnächst daran versuchen. Tschakka!

Nenne drei Gegenstände, die du täglich mit dir herumschleppst, außer Schlüssel, Geldbörse und Handy!

Also, auf jeden Fall ein Buch oder einen Ebook-Reader. Demnach ist Nummer 1 „Etwas zu lesen“. Nummer 2 sind definitiv Kaugummis und Nummer 3 sind meine Kopfhörer.

Gibt es ein Gedicht, das dich schon seit Jahren begleitet? Wenn ja, welches?

Es sind eigentlich gleich mehrere, die ich (wieder)entdeckt habe, als ich vor ein paar Jahren erst „Die Auswahl“ und später „Die Ankunft“ von Ally Condie gelesen habe. Über die Reihe mag man denken, was man will (ich liebe sie!) aber die Gedichte sind auf jeden Fall unglaublich schön. Da Dylan Thomas und Emily Dickinson zwei meiner absoluten LieblingsdichterInnen sind, kannte ich deren Gedichte schon vor Condies Büchern. Dazu kam dann noch ein Gedicht von Tennyson.

– Gedicht im Oktober (Dylan Thomas)

– Dich hab ich nicht erreicht (Emily Dickinson)

– Überqueren der Barre (Alfred Lord Tennyson)

– Sie fielen wie Flocken (Emily Dickinson)

Mein absolutes Lieblingsgedicht war, ist und wird immer „Geh nicht gelassen in die gute Nacht“ von Dylan Thomas.

„Geh nicht gelassen in die gute Nacht,

Brenn, Alter, rase, wenn die Dämmerung lauert;

Im Sterbelicht sei doppelt zornentfacht.

Weil keinen Funken je ihr Wort erbracht,

Weise – gewiss, dass Dunkel rechtens dauert -,

Gehn nicht gelassen in die gute Nacht.

Wer seines schwachen Tuns rühmt künftige Pracht

Im Sinken, hätt nur grünes Blühn gedauert,

Im Sterbelicht ist doppelt zornentfacht.

Wer jagt und preist der fliehenden Sonne Macht

Und lernt zu spät, dass er nur sie betrauert,

Geht nicht gelassen in die gute Nacht.

Wer todesnah erkennt im blinden Schacht,

Dass Auge blind noch blitzt und froh erschauert,

Im Sterbelicht ist doppelt zornentfacht.

Und du mein Vater dort auf der Todeswacht,

Fluchsegne mich, von Tränenwut vermauert.

Geh nicht gelassen in die gute Nacht.

Im Sterbelicht sei doppelt zornentfacht.“

Hach ja, ich liebe es. Und kann es auswendig, obwohl ich mir sonst nicht einmal meine Hausnummer merken kann.

Wenn du dir eine übernatürliche Fähigkeit aussuchen könntest, welche hättest du gern?

Ich wäre gerne ein Animagus. Allerdings nicht auf ein Tier beschränkt, sondern lieber völlig frei in der Entscheidung, welches Tier ich wählen möchte. Mit den Wölfen laufen, den Falken fliegen… Ja, das würde ich gerne können.

Gedankenlesen wäre allerdings auch nicht schlecht.

Wärst du lieber ein Vampir oder lieber ein Werwolf? Warum?

Mäh, irgendwie keins von Beidem. Aber für die Frage muss ich, oder? Hm. Dann wohl ein Werwolf. Die müssen sich wenigstens nicht von Blut ernähren, haben kuschliges Fell, und leben in einem Rudel.

Welches Buch liest du immer wieder?

Hach, da könnte ich jetzt aufzählen und nie wieder damit aufhören.

– „Das Geheimnis der Hebamme“ (Sabine Ebert)

– „Seelen“ (Stephenie Meyer)

– „Die roten Orchideen von Shanghai“ (Juliette Morillot)

– „Die Auswahl“ (Ally Condie)

– Die Schattengänger-Reihe (Christine Feehan)

– Die Midnight Breed-Reihe (Lara Adrian)

– „Robinson Crusoe“ (Daniel Dafoe)

– usw.

Das Geheimnis der Hebamme habe ich mittlerweile 27 Mal gelesen, Seelen bereits 15 Mal und auch die anderen diverse Male. Und ich würde jederzeit wieder danach greifen.

Mit welcher berühmten, bereits verstorbenen Person würdest du gern einen trinken gehen?

Uff.. Da bin ich überfragt. Ich glaube, mit Lady Di. Sie war, egal welche Fehler sie gehabt haben mag, eine tolle Frau und eine beeindruckende Persönlichkeit. Und sie musste zu früh gehen.


So, das war jetzt also meine Beantwortung von Ellis Fragen.

Und hier sind meine eigenen:

1. Welches Buch liegt Dir ganz besonders am Herzen und warum?

2. Stell Dir vor, dieses Buch soll verfilmt werden und man bittet Dich, die Hauptrollen zu besetzen. Welche SchauspielerInnen würdest Du wählen?

3. Welche drei Dinge würdes Du auf eine einsame Insel mitnehmen? (Strom, Wasser und Nahrung ist vorhanden)

4. Glaubst Du an die Liebe auf den ersten Blick?

5. Was war das schönste (unerwartete) Geschenk, dass Du je erhalten hast?

6. Wenn Du heute in ein Flugzeug steigen und ein Land Deiner Wahl bereisen könntest, ohne einen Cent bezahlen zu müssen – welches Land wäre das?

7. Wenn Du die Chance hättest, einen Fehler der Vergangenheit zu revidieren, welcher wäre das?

8. Wenn Du einen Tag lang ein Mann sein könntest, was würdest Du tun?

9. Wer ist Dein Lieblingscharakter aus einem Buch und warum?

10. Wenn Du ein Talent wählen könntest, welches wäre das? (Tanz, Dichtung, Malerei, Kochen, Schreiben, Instrumente)


Und nun die wichtigste Frage: Wen nominiere ich? 🙂

  1. Die wunderbare Lesezeit von Zoé
  2. Das Projekt Nema Ravenhorst vom Grübelraben Christina
  3. Das wunderschöne Reisetagebuch der Literatouristin Bianca
  4. Die moderne Inkunabel von Katrin, Ilke, Kristina, Georgia, Bettina, Karoline und Carmen (Puh, seid ihr viele! :))
  5. Der gar nicht so kleine Kleinbrinas Bücherblog von Sabrina
  6. Die Buchstabenfängerin Stephanie
  7. Der etwas andere Schneiderfräuleinblog Nephtyis von Eva
  8. Der üüüüberhaupt gar nicht nutzlose Useless Trinkets Blog von Jessa
  9. Die wundertollen Wonderlandbooks von Yvonne
  10. Lesemomente, die zum Verweilen einladen

Ihr könnte jetzt in aller Ruhe alle schönen Blogs anklicken und ich benachrichtige meine liebsten Blogs über ihren Award 😉

Advertisements

4 Kommentare zu „Mein „Liebster Blog“ Award! <3

Du möchtest etwas dazu sagen? Mach doch - gleich hier! :) Ich bin gespannt auf Deine Meinung zu dem Thema.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s