Fantastic books

Die Auswahl (Ally Condie)

Die Auswahl

„Das System sagt, wen Du lieben sollst – aber was sagt Dein Herz?

Stell Dir vor, Du lebst in einer Welt, die ein absolut sicheres Leben garantiert. Doch dafür musst Du Dich den Gesetzen des Systems beugen: den Menschen lieben, der für Dich ausgewählt wird.

Was würdest Du tun?
Für die wahre Liebe Dein Leben riskieren?“

Dies ist der Rücken-Text eines unglaublich tollen Buches, das mich noch lange nachdem ich den Deckel zugeklappt hatte, beschäftigt und tief bewegt zurück gelassen hat. Die Auswahl von Allie Condie ist ein Roman, der mithilfe von Poesie, leisen Tönen und einer eindrucksvollen Storyline eindeutig überzeugt.

Der Roman spielt in einer utopischen Gesellschaft, die vom sogenannten „System“ regiert wird. Alles wird kontrolliert, „Es gibt keine Zufälle in der Gesellschaft.“ (Zitat, S. 25). Das Leben der Bewohner ist genau festgelegt – alle Vermächtnisse früherer Zeiten wurden vernichtet oder auf „Die 100“ reduziert. 100 vom System ausgewählte Bücher, Gemälde und Lieder. Niemand kann schreiben, eigenständig zu denken ist für viele nicht mehr möglich. Um maximale Gesundheit und Leistung sicher zu stellen, werden die Ernährung, der Schlaf, die Arbeit und der Alltag von Computern und Funktionären, den Angestellten des Systems überwacht. Und: die Liebe.

Mit 17 Jahren wird jedem Bürger der Gesellschaft, während eines Paarungsbanketts ein Paarungspartner zugewiesen, den sie dann mit 21 Jahren heiraten müssen. Die Geschichte von Cassia beginnt am Abend ihres Paarungsbanketts, während dem ihr bester Freund Xander als ihr zukünftiger Partner ausgewählt wird. Als sie den Mikrochip, auf dem Xanders Daten für sie gespeichert wurden, ansehen will, erscheint auf dem Bildschirm aber nicht das Bild von Xander, sondern das eines anderen Jungen – Ky.
Und obwohl Cassia weiß, dass Xander ihr zugewiesener Partner ist, und diese System-Entscheidung nicht revidiert werden kann, kommt sie Ky im Laufe des Buches immer näher und erfährt mehr über seine Geschichte. Eine Geschichte, die auf Geheimnissen aufbaut.
Ihre Bekanntschaft mit Ky ist Cassias erster Schritt in ihre eigene Rebellion. Eine Rebellion gegen das System, gegen die auferlegten Regeln und Sanktionen, gegen die Gesellschaft. Sie deckt immer mehr Geheimnisse auf, bis das System ihr schließlich sowohl Ky als auch ihre Familie nimmt. Doch Cassia gibt nicht auf und macht sich auf die Suche nach ihnen…

Geschichten fiktiver Kulturen und utopischer Gesellschaftsformen faszinieren mich schon lange und diese hier ist einfach wunderschön mit einer Liebesgeschichte und sehr viel Poesie verwoben. Gedichte spielen in „Die Auswahl“ eine zentrale Rolle und sind fester Bestandteil von Cassias Entwicklung. Die Poesie wird pointiert an wenigen, aber bedeutenden Stellen der Geschichte eingesetzt. Einige der Gedichte kann ich mittlerweile auswendig und sie lassen mich noch Wochen, nachdem ich das Buch ausgelesen habe mit Gänsehaut und manchmal auch Tränen in den Augen zurück.
Am Anfang der Geschichte wirken die Abläufe innerhalb der Gesellschaft vielleicht noch etwas fremd oder verwirrend, doch man findet sich schon bald zurecht und die Story nimmt schnell Fahrt und Spannung auf. Das Ende ist sehr offen gelassen, weshalb man unbedingt auch den zweiten Teil lesen sollte. Wer ein etwas anderes Buch mit viel Herz, Poesie und Liebe sucht, ist mit „Die Auswahl“ bestens beraten. Es ist eines meiner Lieblings-Bücher und ich kann es euch nur wärmstens empfehlen! 🙂

Das Buch ist beim Fischer Verlag mit der ISBN 978-3596188352 erschienen und kann bei Amazon für 9,99€ gekauft werden.

Advertisements

2 Kommentare zu „Die Auswahl (Ally Condie)

  1. Hallo Jule,
    ich finde deine Rezension zu “Die Auswahl” sehr schön, vor allem, weil dir der gleiche Punkt aufgefallen ist wie mir: der Stellenwert von Lyrik und Poesie. Es ist toll zu wissen, dass es noch eine Leserin gibt, die sich darüber genauso gefreut hat wie ich. 🙂
    Viele Grüße,
    Wortmagieblog aka Elli
    P.S.: Eine kleine Bewertungsskala wäre übrigens noch ein netter Zusatz, mich würde interessieren, wie viele Sterne/Punkte du deinen gelesenen Büchern gibst. 🙂

    Gefällt mir

    1. Liebe Elli,

      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! 🙂 Die vielen zauberhaften Gedichte – nicht nur in die Auswahl, sondern auch in die Flucht und die Ankunft – waren für mich oft die Höhepunkte der einzelnen Kapitel. Seit ich die Bücher gelesen habe, ist Dylan Thomas mein absoluter Lieblingsdichter. Und einige Gedichte aus den Büchern kann ich mittlerweile auch auswendig, weil ich sie schon schön fand. 🙂

      Über so eine Bewertungsskala habe ich auch schon öfter nachgedacht. Ich konnte mich nur noch nicht für ein schönes Symbol entscheiden. 😀

      Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

Du möchtest etwas dazu sagen? Mach doch - gleich hier! :) Ich bin gespannt auf Deine Meinung zu dem Thema.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s